Browsed by
Schlagwort: England

Schiedsrichter bringen Taylor um verdienten Century

Schiedsrichter bringen Taylor um verdienten Century

Im zweiten Spiel des Cricket World Cups zwischen Australien und England in Melbourne war die Entscheidung zugunsten der Gastgeber schon lange gefallen. Doch der englische Batsman James Taylor stand bei seinem World-Cup-Debüt mit 98 Runs kurz vor einem persönlichen Triumph. Die Schiedsrichter aber, in Unkenntnis der internationalen Spielbedingungen, brachten ihn um diese Chance, als sie die Bestimmungen rund um das DRS (Decision Review System) falsch anwendeten. Zunächst hatte der Schiedsrichter auf Aus durch LBW gegen Taylor entschieden. Dieser verlangte daraufhin die Überprüfung…

Read More Read More

Buttler mankaded

Buttler mankaded

Im fünften und letzten Spiel der Ein-Tages-Serie zwischen England und Sri Lanka kam zu einem jener seltenen, aber doch typischen, Ereignisse im Cricket, die immer für viel Gesprächsstoff sorgen. Der englische Batsman Jos Buttler wurde Opfer seiner eigenen Unaufmerksamkeit, als er schon vor dem Wurf des sri-lankischen Bowlers Senanayake vor seine Linie trat und daraufhin von diesem Aus gerannt wurde. Es ist im Cricket schon lange guter Brauch, dass der Bowler (obwohl er das Recht dazu hat) nicht schon beim ersten Mal den Non-Striker-Batsman durch Zerstören…

Read More Read More

Und keiner hat’s gemerkt

Und keiner hat’s gemerkt

Viel Pech hatte der englische Batsman Jonny (!) Bairstow beim zweiten Test-Match in Indien. Der indische Fielder Gautam Gambhir schien einen perfekten Catch vollbracht zu haben, als er den von Bairstow geschlagenen Ball aus kurzer Entfernung (auf silly point) fangen konnte. Das Ganze geschah unmittelbar vor der Pause und keiner dachte sich etwas dabei, keiner der Spieler und auch keiner der Schiedsrichter. Doch dann stellte sich während der Pause heraus, dass der Ball direkt von Gambhirs Helm in dessen fangbereite Hände abgeprallt…

Read More Read More

Das böse Knie

Das böse Knie

Mit seinem Knie hat der englische Fast-Bowler Steven Finn eine Regeldiskussion ausgelöst. Zum wiederholten Mal hatte Finn, nicht nur im aktuellen Test-Match in Leeds gegen Südafrika, beim Bowlen mit dem Knie das Wicket an seinem Ende umgestoßen. Ausgerechnet bei einem Wurf, mit dem er den südafrikanischen Kapitän Graeme Smith eigentlich rausgeworfen hatte, rief der Schiedsrichter „Dead Ball“, als Finn zum x-ten Male dieses Missgeschick passierte. Nach den Regeln ist der Ball zwar explizit nicht tot, das Spiel also nicht unterbrochen, wenn das Wicket am…

Read More Read More

Der Fremde in dir

Der Fremde in dir

Was ist in vielen anderen Sportarten selbstverständlich ist, dass nämlich die Nationalspieler auch die Staatsangehörigkeit des Landes besitzen müssen, für das sie spielen, wird im Cricket viel lockerer gehandhabt. Der International Cricket Council kennt drei Kriterien, die jedes für sich ausreichen, um für ein Land antreten zu dürfen. Außer dem Besitz der Staatsangehörigkeit kann man auch für das Land seiner Geburt spielen, und sogar, wenn man erst seit vier Jahren in diesem Land lebt, wohlgemerkt ohne die entsprechende Staatsangehörigkeit. Für…

Read More Read More

Eine Frage des Status

Eine Frage des Status

Es war zwar nur ein Vorbereitungsspiel der englischen Mannschaft vor den One Day Internationals gegen Pakistan. Aber des Status eines Matches wird im Cricket immer genau festgestellt. Als hochklassiges Match gegen die zweite Auswahl Englands (die sog. England Lions) hatte das Spiel zunächst „List A Status“. Nachdem diese aber mit nur 96 Runs vom Platz gefegt wurden, einigte man sich darauf, das Target künstlich auf 230 hochzusetzen, um den angeschlagenen englischen Batsman wenigstens ein bisschen „batting practice“ zu geben. Das Spiel war damit de facto zur Trainingssession verkommen…

Read More Read More

Noch mehr DRS und Ajmals Bowling Action

Noch mehr DRS und Ajmals Bowling Action

Nach der deutlichen Niederlage im 1. Test gegen Pakistan in den Emiraten regt der englische Coach Andy Flower Änderungen des Decision Review System (DRS) an, das er grundsätzlich aber unterstützt. Er kritisiert, dass sich die ursprüngliche Entscheidung des Umpires nach dem bestehenden Reglement definitiv als falsch erweisen muss. Auch dass nach einem erfolglosen Review, selbst bei weiter unklaren Situationen, der beantragenden Mannschaft eine Review-Option abgezogen wird, sollte seiner Meinung nach geändert werden. Gefragt nach seiner Meinung zur Bowling Action des pakistanischen…

Read More Read More

Warne is back – und Monty auch

Warne is back – und Monty auch

Der große australische Bowling-Star Shane Warne erklärt mit 42 Jahren den Rücktritt vom Rücktritt. In Australiens „Twenty20 Big Bash League“ spielt er für die Melbourne Stars. Sein erster Auftritt ging allerdings mit einer Niederlage gegen Sydney Thunder ganz schön daneben. Da hat Monty Panesar, der erste Sikh, der je für England gespielt hat, noch etwas Zeit. Für die Tour in die Vereinigten Emirate gegen Pakistan im Januar wurde er als zweiter Spin-Bowler neben Graeme Swann wieder in die englische Mannschaft berufen.

Zieht euch warm an

Zieht euch warm an

… und holt Eure brollies raus. Die nächste Saison 2012 in England beginnt schon am 31. März, wenn auch erst mit den obligatorischen Uni-Spielen. Das erste Meisterschaftsspiel ist aber auch schon am 5. April. Wenn das mal gut geht. Immerhin beginnt der 1. Test (gegen die West Indies) erst am 17. Mai in Lord’s. Schluss ist am 15. September mit dem „Clydesdale Bank 40 Final”. Links: ECB-Fixtures

Basil D’Oliveira gestorben

Basil D’Oliveira gestorben

Am 19. November verstarb der ehemalige englische Cricketspieler südafrikanischer Herkunft, Basil D’Oliveira. In Deutschland leider zu Unrecht völlig unbekannt, da er eine wichtige Rolle im endgültigen Sport-Boykott gegen Südafrika spielte. Die südafrikanische Regierung unter John Vorster hatte sich geweigert, D’Oliveira als Teammitglied der englischen Nationalmannschaft in Südafrika zu akzeptieren. Links: BBC-Meldung; dt. Wikipedia-Artikel